Am 18.05.2018 kam es in den frühen Nachmittagsstunden zu einem Verkehrsunfall an der Einmündung zur Karlsbader Straße in die Hauptstraße, in dessen Folge ein Kradfahrer schwer verletzt wurde. Zufällig anwesende Feuerwehrkameraden waren als Ersthelfer mit vor Ort. Um auslaufende Betriebsmittel zu binden, wurde durch die Polizei ein Alarm ausgelöst. Das war sicher das erste Mal in der Geschichte der Feuerwehr Rothenkirchen, dass unser Löschfahrzeug bereits vor Ort (vor dem Tor) stand als die Sirene ertönte.



Datenschutzfreigabe:  01.08.2018,  11121131141150060070