Kellerbrand!

13:58 Uhr - es ist Montag, der 11.August 2014. Der Piepser schlägt Alarm, die Sirene heult auf in Rothenkirchen. Es ist eine Weile her, dass es in Rothenkirchen gebrannt hat, und dann gleich ein Kellerbrand.

Das LF16 ist schnell vor Ort und die Lage erkundet. Hier ist ein Innenangriff mit Atemschutz erforderlich. Der Hauseigentümer wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt.

Schnell rüsten sich die Kameraden mit den Geräten aus, die Schnellangriffsleitung wird ausgerollt und der Lüfter in Stellung gebracht.

Gashahn? Elektrokasten? Brandherd? Keine Sicht! Die Feuerwehrmänner kämpfen sich durch den dichten Rauch um endlich den Heizraum im Keller zu erreichen, in dem das Feuer ausgebrochen ist. Nun ist es ein Leichtes, dieses niederzuschlagen.

Leider hat der dichte Rauch seinen Weg auf unterschiedlichste Weise in die oberen Etagen gefunden, so das die Wohnungseinrichtung in Mitleidenschaft gezogen wurde.


Dank des engagierten Handelns der Rothenkirchner und Wernesgrüner Kameraden konnte ein größerer Schaden und das Ausbreiten des Feuers verhindert werden.

Wir wünschen dem Hauseigentümer eine schnelle Genesung und den Angehörigen alles Gute.

Datenschutzfreigabe: 12.08.2014, 110210310410500600